Moskito und Corona

Unsere Situation in der aktuellen Lage

Wie wir Ende März hier schon berichtet hatten befinden wir uns im Corona-Modus. Mit anderen Worten: die Mitarbeiter arbeiten zu Hause, sind jedoch wie gewohnt zu erreichen.

In der Zwischenzeit hat sich auch bei uns eine kleine Normalität eingestellt. Kerstin schaut an 4 Tagen in der Woche im Büro nach dem Rechten. Mittwochs treffen wir uns, unter Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Vorschriften, zur Besprechung anliegender Probleme und zur Klärung offener Fragen.

Aber die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus bringt auch bei uns wieder Veränderungen in den Büroalltag.

Eine bestätigte Infektion müssen wir im Kreis der Mitarbeiter, zum Glück, noch nicht verzeichnen. Allerdings hatte ein Mitarbeiter Kontakt zu einer positiv getesteten Person und wurde vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt.

Daher verzichten wir vorläufig auf die Treffen zwischen den Mitarbeitern. Die Kommunikation bleibt jedoch dank regelmäßiger Videokonferenzen erhalten. Das können wir Ihnen übrigens auch anbieten. Die Konferenzen funktionieren auch in vielen Unternehmensumgebungen aus dem Browser heraus.

Wir haben eine große Verantwortung, so Horst Wessel. Diese gilt sowohl für die eigene Familie als auch für Freunde, Bekannte, Kunden und Menschen mit denen wir täglich zusammenarbeiten.

Lassen Sie uns einander helfen und aufeinander achtgeben.

Bleiben Sie gesund!

Angesichts der aktuell angespannten Situation möchten wir einen kleinen Beitrag leisten und versenden auf Anfrage kostenlos eine Mund-Nase-Masken an die besonderen Moskito-Fans.

Schnell sein lohnt sich - sonst sind die Masken weg!

Newsarchiv