Tipps & Kniffe

Bevorzugter Layer

Sie kennen das bestimmt: Sie legen ein neues Objekt an und stellen im Nachhinein fest, dass der falsche Plan aktiv war? Sie müssten nun für jedes Objekt erst den passenden Layer suchen, in den passenden Plan wechseln und dann erst das Objekt erzeugen? Klingt umständlich.

Für dieses Problem haben wir jedoch eine einfache, aber effektive Lösung. Sie können den Objekten einen bevorzugten Layer mitgeben, also den Objektarten die Information geben, in welchem Layer sie abgelegt werden sollen.

Vorgehensweise

Im ersten Schritt müssen Sie den Administratormodus einschalten.

Ist dies geschehen suchen Sie sich ein Objekt für welches Sie den Ziellayer festlegen wollen. Dieses Objekt öffnen Sie mit einem Doppelklick. Im darauf erscheinenden Eigenschaftendialog wählen Sie nun ein beliebiges Attribut; für die weiteren Einstellungen nicht relevant, für die Weiterarbeit aber schon.

Links neben dem Reiter Attribute sehen Sie ein kleines Zahnrad. Dieses klicken Sie an und erhalten so den Dialog für die Elementkonfiguration.

Neben dem Button Objektbeschreibung finden Sie einen Button mit einem „Zettel“ darauf. Diesen Button für „Bevorzugter Layer“ klicken Sie nun an.

In der Auswahlliste können Sie  den gewünschten Layer auswählen und mit OK bestätigen.

Sollen die Objekte allerdings in Zukunft wieder im offenen Plan abgelegt werden, wählen Sie in der Liste den Wert <keiner>. Der Wert wird in ihrer Anwendung gespeichert und bleibt auch über das Löschen des Workfile und für alle Anwender bestehen.

Sind bei Ihnen noch Fragen zur Vorgehensweise offengeblieben? Zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten.

Newsarchiv