Lifehack: TIF->JPEG2000

Bildkonvertierung ohne Programminstallation

Überblick

  • Für optimale Funktion in Moskito GIS sind JP2-Files sinnvoll
  • Konvertierung von alten TIFs nach JPEG2000
  • Für Konzerneinsatz keine Programminstallation nötig
  • Verwendet MS Paint und Openjpeg

Hintergrund

Moskito GIS kann Rasterdaten als Hintergrund verwenden. Oft werden also Einzelkarten hinterlegt, die noch aus der analogen Zeit stammen. Diese müssen dann nach Norden gedreht werden. Die Überlappungsbereiche dürfen sich nicht überdecken.
Ein Kunde hatte als Datenformat TIFF-Dateien in Schwarz-Weiß. Dort kann Moskito aber das Drehen zur Nord-Ausrichtung nicht durchführen. Also müssen die Daten mit geringem Aufwand in eines der Formate ECW oder JPEG2000 konvertiert werden. In einer Konzernumgebung ist dabei der Erwerb und die Installation von Hilfsprogrammen zu aufwändig

Irrwege

In Moskito GIS ist das Tool von https://www.openjpeg.org/ ausgeliefert, steht also schon im Konzern zur Verfügung. Aber auch ohne wäre das Beschaffen möglich, da keine Installation notwendig ist.
OpenJPEG kann direkt von TIF nach JP2 konvertieren, scheitert aber leider an der 1-Bit-Variante des Kunden.

Lösung

Die Lösung ist 2-Stufig:

  1. Zuerst wird die TIFF-Datei in MS Paint aufgeladen. Dieses Programm ist in jeder Windows-Installation enthalten. Dort mit "Sichern unter" und Format PNG das Bild wieder speichern.
  2. Die 2. Stufe konvertiert die PNG-Daten der Zwischenstufe. Eine CMD-Datei erledigt das für alle Dateien im Verzeichnis. Also wird der folgende Code-Schnipsel in die CMD geschrieben, in das Bildverzeichnis geschoben und ausgeführt. Bitte vorher den Pfad anpassen.

SET ECWP=C:\Projekte\Moskito\Moskito.6.4\Moskito\rahmen\extern\openjpeg\
SET TIFP=%CD%\
for %%f IN (%TIFP%*.png) DO "%ECWP%opj_compress" -i %TIFP%%%~nf.png -o %TIFP%%%~nf.jp2

Anwendung

Die Ergebnisse können in Moskito GIS per Drag&Drop geladen und ausgerichtet werden. Überlappungen werden aufgelöst, indem als Mischung im Eigenschaftendialog UND gewählt wird.
Im Ergebnis sieht man die Passpunkte und die daraus resultierende Drehung.

Kanaldeckel
Abb.1: Eingepasstes TIF

Newsarchiv