Transformation für Baden-Württemberg

Jetzt auch mit gekürzten UTM-Koordinaten!

Bevor wir zu der eigentlichen Meldung für heute kommen noch ein paar Hintergrundinformationen.

Das Gauß-Krüger- und auch das UTM-Koordinatensystem teilen die Erdoberfläche in gleichmäßig breite Streifen. Sie unterscheiden sich allerdings in der Anzahl und der Breite dieser Streifen. Gauß-Krüger hat 120 Streifen, welche je 3 Grad breit sind. UTM hingegen hat nur 60 Streifen, welche je 6 Grad breit sind. Die Rechtswerte innerhalb der Streifen sind in beiden Systemen sechsstellig. Übrigens für alle Nicht-Vermesser: der Rechtswert ist die X-Koordinate.
Damit Sie eindeutig sagen können in welchem Streifen bzw. in welchem System sich Ihre Koordinaten befinden, benötigen Sie die Streifeninformationen. Diese werden in Form eines Präfixes dem Rechtswert der Koordinate vorangestellt. Durch diese Präfixe ergeben sich weltweit am Ende Rechtswerte mit sieben bis neun Stellen.

Deutschland liegt im Gauß-Krüger-Koordinatensystem in den Streifen 2 bis 5. Mit Ausnahme von einigen wenigen Bundesländern, liegen die meisten Bundesländer in mindestens 2 Streifen.

Mit den Präfixen 2 bis 5 ergeben sich hier somit siebenstellige Rechtswerte. Daher war es also naheliegend, die Stellen der Rechtswerte zum Verwalten in der Software auf genau sieben festzulegen. Diese Lösung hatte auch lange Bestand.

Dann haben die Länder allerdings beschlossen auf UTM umzustellen. Hier liegt Deutschland in den Streifen 31 bis 33. Damit liegt der größte Teil der Bundesländer nur noch in einem Streifen.

Durch die Umstellung auf UTM ergeben sich mit den Präfixen 31 bis 33 nun achtstellige Rechtswerte. Mit dieser Anzahl an Stellen konnte jedoch nicht jede Software umgehen.

Die Lösung für dieses Problem war allerdings einfach und in einigen Bundesländern auch naheliegend. Die Streifeninformationen werden weg gelassen und die Koordinaten somit gekürzt abgegeben. Solange Sie nur in einem Streifen mit diesen Daten arbeiten, gehen keine Informationen verloren. Auch die täglich Arbeit vereinfacht sich für Sie unter der Voraussetzung, dass Sie nur Daten in einem begrenzten Gebiet innerhalb eines einzelnen Streifens verwenden.
Haben Sie jedoch sowohl Gauß-Krüger- als auch UTM-Daten ohne Streifenkennung vorliegen, stehen Sie allerdings vor einem Problem: Zu welchem System gehören diese Daten denn nun? Hier haben wir leider auch keine einfache Antwort.

Soviel erst einmal zu den allgemeinen Informationen im voraus.

Nach der Umstellung auf UTM haben die Bundeländer jeweils ihre offizielle Lösung zur Transformation von ALKIS-Daten herausgegeben. Diese Lösungen können Sie auch für Ihre Daten z.B. aus dem Bereich Planung nutzen. ABER! Die offiziellen Lösungen liefern bei dem Zielsystem UTM Rechtswerte mit den Streifeninformationen. Von den Katasterämtern erhalten Sie jedoch oft verkürzte Koordinaten.
In vielen Fällen müssen Sie als Nutzer von DXFgeodat Ihre Daten nach der Transformation noch weiter bearbeiten. Am Beispiel von der Transformation für das Bundesland Bayern haben wir diese Schritte der Nachbearbeitung ausführlich beschrieben. Nachlesen können Sie dies hier.

Auch Baden-Württemberg gehört zu den Bundesländern mit dieser Praxis. Wie Sie allerdings in den Bildern oben sehen, liegt dieses Bundesland sowohl im Gauß-Krüger, als auch im UTM nur in einem Streifen. Aus diesem Grund haben wir entschieden Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Neben dem offiziellen Transformationsziel UTM-Baden-Württemberg finden Sie nun auch den Eintrag UTM-Baden-Württemberg-kurz. Damit haben Sie nun die Wahl Ihre UTM-Koordinaten mit (UTM-Baden-Württemberg) oder ohne (UTM-Baden-Württemberg-kurz) Streifenkennung ausgeben zu lassen.

Das Ganze jetzt noch einmal mit anderen Worten.

Sie haben einen Plan in Gauß-Krüger und wollen diesen mit Hilfe von DXFgeodat in UTM transformieren? Dafür sollten Sie sich erst einmal folgende Frage stellen: Brauche ich vollständige oder gekürzte Koordinaten?
Für beide Antworten wählen Sie als Quelle GK-Baden-Württemberg aus. Das Zielsystem variiert je nach Antwort:
- vollständige Koordinaten: Sie wählen als Ziel UTM-Baden-Württemberg
- gekürzte Koordinaten: Sie wählen als Ziel UTM-Baden-Württemberg-kurz

Sie sind an weiteren Informationen zum Thema Transformationen interessiert? Schauen doch bei der Podiumsdiskussion unserer 1. virtuellen GIS-Konferenz vorbei.

Bei Fragen zu Transformationen und DXFgeodat können Sie uns auch direkt kontaktieren.

Newsarchiv

Letzte Artikel

Energiewende
Intergeo 2022
Moderne Erfassungsmenüs
6. Moskito-Talk
Schöne Pfingsten...
Noch einmal schlafen...
Szenario eines Blackout
Blackout – und nun?
Moskito wird 25